Ein halbes Jahrhundert Gipser Stähle

Im Jahr 1966 legte Richard Stähle den Grundstein für den Stuckateurbetrieb Stähle, der seit 1999 von seinem Sohn Udo geführt wird.

Aus diesem Grund feiert die Firma in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Am 22. Juli wurde dem Firmengründer in einer Feierstunde auf dem Firmengelände zusätzlich der goldene Meisterbrief verliehen.

Zuerst drückte Herr Kümmel als Geschäftsführer des Landesinnungsverbandes der Stuckateure seinen Dank und Anerkennung  aus. Er überbrachte von der Handwerkskammer Stuttgart neben dem goldenen Meisterbrief, der Herrn Richard Stähle verliehen wurde auch eine Ehrenurkunde zum 50-jährigen Betriebsjubiläum.

Auch Erwin Heinz Wolf, Obermeister der Stuckateur-Innung Böblingen, würdigte in seiner Ansprache die Verdienste von Firmengründer und Firmeninhaber.

Völlig unerwartet ergriff der langjährigste Mitarbeiter, Herr Jürgen Rosshau, das Wort und brachte in einer beeindruckenden Rede, die einige der Anwesenden zu Tränen rührte, zum Ausdruck, dass auch das Mitarbeiterteam stolz auf die Firmengeschichte ist und gerne im Betrieb arbeitet.

Weitere Redner waren Herr Gerhard Kilian, Bürgermeister a.D. sowie Bürgermeister Bernd Dürr.

Das beide Firmenchefs zu ihrer aktiven Zeit auch Gemeinderatsmitglieder waren bzw. sind, blieb in den Ansprachen der Herren nicht unerwähnt. Gleichzeitig beglückwünschten sie die Firma Stähle zu ihrem Jubiläum.

Im Anschluss berichtete Richard Stähle vom Beginn und den ersten Jahren der Selbständigkeit und bedankte sich bei allen Gästen, die ihn in dieser Zeit auf unterschiedlichste Art begleitet hatten.

Nach Ende des „offiziellen Teiles“ nutzten die Redner, die Mitarbeiter mit Partnerinnen, sowie die anwesenden Vertreter von Geschäftspartnern die Gelegenheit für interessante Gespräche und verbrachten so noch einige schöne Stunden.

 

In diesem Zusammenhang möchten wir uns ganz herzlich bei allen unseren Kunden der zurückliegenden 50 Jahre bedanken und freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre.

 

Richard und Udo Stähle

 

Hier können Sie sich einen Zeitungsartikel (PDF Datei - 1MB) und eine Präsentation (PDF Datei - 44MB) zum 50-jährigen Firmenjubiläum ansehen.